Rückbildungsgymnastik – ja oder nein?

Natürlich gibt es keinerlei gesetzliche Vorgaben darüber, ob oder wann Sie Rückbildungsgymanstik betreiben oder nicht. Rückbildungsgymanstik ist keine Pflicht, aber sehr nützlich. So wird sie mittlerweile weltweit von Ärzten und Hebammen dringend empfohlen.

Doch vielen ist die Bedeutung einer ganzheitlichen Rückbildung nicht ganz klar. Diese Frauen tun Rückbildung als zeitaufwendiges Angebot ab, ihrem Körper etwas Gutes zu tun. Wie manchen Frauen zu Yogakursen gehen, um zu entspannen und sich fit zu halten, diene Rückbildungsgymanstik lediglich für das oberflächliche, kurzzeitige Wohlbefinden zuträglich, und eben in den letzten Jahren eher eine Modeerscheinung, ein Trend – nichts weiter.

Das Rückbildung ernstzunehmende, angewandte Medizin ist, ähnlich einem Besuch beim Physiotherapeuten, ist in den Köpfen einiger Frauen leider noch nicht verinnerlicht. Rückbildungsgymnastik kann vieles leisten, psychischen und physische Probleme beheben und / oder diesen vorbeugen. Was genau wir damit meinen, zeigen wir Ihnen kurz in Stichpunkten.

Vorteile der Rückbildungsgymanstik

→ Behebung und Vorbeugung einer Urin – und Stuhlinkontinenz

→ Stabilisierung von Gelenken, vorallem im Hüfbereich und daraus resultierendes Ausschließen von Körperasymmetrien

→ Beheben von Beckenbodenschwäche und Organsenkungen, sowie deren Prophylaxe

→ Verbesserung des Hautbilds durch Dehnung und stärkere Durchblutung

→ Unterstützung bei Gewichtabnahme

→ Behebung sexueller Unlust

→ Rückbildung von Krampadern und Besenreißern

→ Entfernen von Wassereinlagerungen in den Beinen

→ Abbau von Stresshormonen; Linderung postnataler Depressionen

→ Erholung überdehnter Sehen und Bänder und deren Stärkung

Fazit

Rückbildung und die damit verbunden Gymnastikübungen haben einen ganzheitlichen Ansatz, der sich aber durchaus auf einige handfeste Punkte herunterbrechen lässt. Während einige Vorteile tatsächlich Ihnen einfach ’nur‘ gut tun werden, so können andere Effekte schwerwiegende Spätfolgen einer Geburt wie beispielsweise Inkontinenz nachweislich verhindern.

Der wirklich einzige Nachteil, den Rückbildungsübungen mit sich bringen, ist die Tatsache, dass sie Zeit in Anspruch nehmen. Und diese Zeit müssen sie wohl oder übel investieren. Aber bereits mit 30min alle zwei Tage können Sie eine Menge bewegen. Und ihre Familie samt Baby werden es Ihnen danken, wenn sie gut gelaunt, leistungsfähig und vor allem gesund sind.

Zur Rückbildungsgymnastik Übungen – Startseite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (216 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...